Akupunktmassage (APM)

Der Körper und die Seele im Einklang, durch die APM nach Penzel

 

«Eine Krankheit ist eine Störung des Energieflusses im menschlichen Organismus.»  Davon war Willy Penzel überzeugt. In einem gesundem Körper fliesst die Lebensenergie in den Meridianen harmonisch und ausgeglichen, ähnlich wie beim Herz-/Kreislaufsystem. Beschwerden und Krankheiten sind gemäss Penzel eine Störung des Energieflusses, aufgrund derer die Lebensenergie aus dem Gleichgewicht gerät und die diverse Symptome oder Krankheiten hervorrufen kann.

Wegen seiner todkranken Frau begann Penzel sich mit Medizin zu befassen. Mit Hilfe zweier Bücher, die er gelesen hatte («Organbeeinflussung» und «Akupunktur-Fibel»), und der Bekanntschaft mit Dr. med. Bischko, Akupunktur Spezialist, führte Penzel alle Erkenntnisse zusammen. Die Akupunktmassage war geboren.

 

Als Grundlage für die APM dient die Meridianlehre aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Das Ziel liegt im Harmonisieren des Energiesystems im menschlichen Organismus, damit das Qi (Lebensenergie) wieder fliessen kann.

In der Akupunktmassage wird mit einem Stäbchen sanft entlang der Meridiane gestrichen und somit der Energiekreislauf reguliert. Dabei werden Selbstheilungskräfte des Körpers durch die Energieverlagerung angeregt und gestärkt.

 

 

    Die Akupunktmassage kann bei einer Vielzahl an Störungen unseren Körper positiv beeinflussen:

 

  • bei Spannungszuständen

  • bei Schmerzzuständen

  • bei Unruhe

  • bei Nervosität

  • bei Schlafstörungen

  • bei körperlicher oder seelischer Disbalance

  • bei Verdauungsbeschwerden

  • bei Stress

© 2018 by Massagepraxis Irene